Objektinformationen

Diese Splitterschutzzelle vom Typ "RL3-43/31" (hergestellt bei Klöckner in Eversburg) befindet sich noch heute am Südwestrand des Werksgeländes der ehemaligen Teuto-Metallwerke am Osnabrücker Limberg. Während des 2. Weltkriegs als Wachbunker genutzt, um den Zu- und Abgang vom Gelände überwachen zu können, wurde der Schutzbau nach der Übernahme des Geländes durch die britische Armee im Jahr 1945 durch Sprengungen unbrauchbar gemacht.


Zusammenfassung

RL-Kennnummer
RL3-43/31
  • Offizielle Kennnummer der Reichsanstalt für Luftschutz für genehmigte Luftschutzprodukte
Baujahr
1943/1944
Wandstärke
0,40 Meter
Aufnahmekapazität (offiz. Angaben)
2 Personen
  • Kapazität bei regulärer Belegung
Hersteller
Klöckner-Werke AG Osnabrück
Baumaterial
Stampfbeton
Heutige Nutzung
ungenutzt

zur Übersichtskarte Standort

  • Nächstgelegene Straße: Ickerweg, 49088 Osnabrück
  • Kartendaten: © Esri / ArcGIS | arcgis.com

Nächstgelegene Objekte

  1. Deckungsgraben Ickerweg / Teuto-Metallwerke GmbH IV

  2. Deckungsgraben Ickerweg / Teuto-Metallwerke GmbH VI

  3. Deckungsgraben Ickerweg / Teuto-Metallwerke GmbH V

  4. Der ehemalige Kleindeckungsgraben in der Gartlage.
    Der ehemalige Kleindeckungsgraben in der Gartlage.
    Bildquelle: Haubrock, 2009

    Deckungsgraben Ickerweg / Gartlager Weg

  5. Weiter zur Gesamtliste oder zur Übersichtskarte