Objektinformationen

Schwere Flak-Stellung mit 16 Geschützen (vier Batterien) auf dem Kalkhügel oberhalb des Stollenbunkers Feldstraße. Hier waren unter Anderem auch tschechische / russische(?) Beutegeschütze aufgestellt. Weitere Informationen folgen.


Zusammenfassung

Bauausführung durch
Luftwaffe
Bauherr
Luftwaffe
Inbetriebnahme
1939
Anmerkungen zum Zustand
Eine Geschützbettung weitestgehend erhalten, diverse Trümmer auf dem Areal vorhanden.

zur Übersichtskarte Standort

  • Nächstgelegene Straße: Am Kalkhügel, 49080 Osnabrück
  • Kartendaten: © Esri / ArcGIS | arcgis.com

Nächstgelegene Objekte

  1. Die Fassade des Luftschutzstollens am Kalkhügel vor der Zerstörung der Zugänge im Jahr 1948. Vor dem unteren Eingang wurde bereits eine Sandsack-Barriere errichtet, um den Splitterflug einzudämmen.
    Die Fassade des Luftschutzstollens am Kalkhügel vor der Zerstörung der Zugänge im Jahr 1948. Vor dem unteren...
    Bildquelle: Fotograf H. Grothaus, Archiv O´Brien, 1948

    Luftschutzstollen Feldstraße / Kalkhügel

  2. Splitterschutzbau Am Freibad / Koksche Straße

  3. Luftschutzraum Koksche Straße 78 (Schlie)

  4. Der private Deckungsgraben in der Koksche Straße
    Der private Deckungsgraben in der Koksche Straße
    Bildquelle: O´Brien, 2009

    Deckungsgraben Koksche Straße 78 (Schlie)

  5. Weiter zur Gesamtliste oder zur Übersichtskarte