Objektinformationen

Bunker benannt nach Reichsbahnoberinspektor Strohm, zuständig für die Reichsbahndienststelle 3 (Osnabrück, Güterbahnhof).


Zusammenfassung

Bauherr
Deutsche Reichsbahn
Baubeginn
1944
Außenmaß - Höhe
4,00 Meter
Außenmaß Ø
9,00 Meter
Wandstärke
2,00 Meter
Deckenstärke
2,00 Meter
Anzahl Stockwerke
1
  • Die Zahl beinhaltet ggf. auch Kellergeschosse
Aufnahmekapazität (offiz. Angaben)
40 Personen
  • Kapazität bei regulärer Belegung

zur Übersichtskarte Standort

  • Nächstgelegene Straße: Hamburger Straße, 49074 Osnabrück
  • Kartendaten: © Esri / ArcGIS | arcgis.com

Nächstgelegene Objekte

  1. Luftaufnahme des nördlichen Güterbahnhofareals aus dem Jahr 1945. Rot markiert sind die zwei Einmannbunker am Haseufer.
    Luftaufnahme des nördlichen Güterbahnhofareals aus dem Jahr 1945. Rot markiert sind die zwei Einmannbunker am...
    Bildquelle: Royal Air Force, 1945

    Splitterschutzzelle Güterbahnhof Osnabrück / Gleisanlagen III

  2. Luftaufnahme des nördlichen Güterbahnhofareals aus dem Jahr 1945. Rot markiert sind die zwei Einmannbunker am Haseufer.
    Luftaufnahme des nördlichen Güterbahnhofareals aus dem Jahr 1945. Rot markiert sind die zwei Einmannbunker am...
    Bildquelle: Royal Air Force, 1945

    Splitterschutzzelle Güterbahnhof Osnabrück / Gleisanlagen IV

  3. Ausschnitt einer Luftaufnahme der USAAF vom 12. Mai 1945. Rot markiert sind die Löschteiche Neulandstraße / Möllering (unten links) sowie Neulandstraße / Karmann (oben rechts) zu erkennen.
    Ausschnitt einer Luftaufnahme der USAAF vom 12. Mai 1945. Rot markiert sind die Löschteiche Neulandstraße /...
    Bildquelle: USAAF, 12.05.1945

    Löschwasserbecken Neulandstraße / Möllering

  4. Luftaufnahme des nördlichen Güterbahnhofareals und der Hase sowie Teilen des Klöckner-Werks. Rot markiert ist die Splitterschutzzelle.
    Luftaufnahme des nördlichen Güterbahnhofareals und der Hase sowie Teilen des Klöckner-Werks. Rot markiert ist...
    Bildquelle: Royal Air Force, 1945

    Splitterschutzzelle Güterbahnhof Osnabrück / Gleisanlagen V

  5. Weiter zur Gesamtliste oder zur Übersichtskarte