Objektinformationen

Dieser für den Luftschutz behelfsmäßig ausgewiesene, etwa 20m lange Wehrgang befindet sich in den Gemäuern der altehrwürdigen Vitischanze am Rande der Osnabrücker Altstadt, besser gesagt in der vorgelagerten Bastion der Festungsanlage. Ein Zugang befindet sich am Hasetorwall, damals Kärnter Wall, und ist noch heute vorhanden. Durch die "Hohle Brücke" wäre es zudem möglich gewesen, direkt von der Vitischanze aus die Räume zu erreichen. Vermutlich diente dieser heute nurnoch im Kriechen zu bewältigende Gang aber höchstens als Fluchtweg. In diesem Deckungsgraben-Ersatzbauwerk konnten schätzungsweise 80 Personen Deckung finden.

Zusammenfassung

Bauherr
Stadt Osnabrück
Inbetriebnahme
1939

zur Übersichtskarte Standort

  • Nächstgelegene Straße: Hasetorwall, 49076 Osnabrück
  • Kartendaten: © Esri / ArcGIS | arcgis.com