Objektinformationen

Der südliche der beiden erhaltenen Wehrtürme an der Hellingsmauer wurde während des Kriegs allem Anschein nach für den Luftschutz ausgebaut, einen schriftlichen Beleg für diese Vermutung haben wir allerdings bisher nicht finden können. Baulich spricht jedoch einiges für eine Nutzung als LS-Raum. So wurde die Decke des alten Wehrturms offenbar durch eine massive Betonhaube und die Aussenwände im Inneren durch Mauerwerk verstärkt. Wann dies geschah, ist aber unklar.


Zusammenfassung

Bauherr
unklar
Inbetriebnahme
unklar

zur Übersichtskarte Standort

  • Nächstgelegene Straße: Herrenteichswall, 49074 Osnabrück
  • Kartendaten: © Esri / ArcGIS | arcgis.com

Nächstgelegene Objekte

  1. Luftschutzraum Große Domsfreiheit 1 / Carolinum

  2. Sicherung des Eingangsbereichs zum Schutzraum im Herrenteichswall im Jahr 1939. Das Foto wurde 7. Oktober 1939 in den Neuen Volksblättern publiziert. Bildunterschrift: "Daß auch der Herrenteichswall zu den damaligen Festungswerken gehörte, zeigt das Bild rechts, wo Handwerker dabei sind, einen Eingang zu den dort unter dem Herrenteichswall liegenden und auch heute zum Teil noch erhaltenen Kasematten zu schaffen."
    Sicherung des Eingangsbereichs zum Schutzraum im Herrenteichswall im Jahr 1939. Das Foto wurde 7. Oktober 1939 in...
    Bildquelle: Harms / Neue Volksblätter ?, 1939

    Luftschutzraum Herrenteichswall / Gewölbe im Herrenteichswall

  3. Löschwasserbecken Große Domsfreiheit / Domhof

  4. Der Domkreuzgang heute.
    Der Domkreuzgang heute.
    Bildquelle: O´Brien, 2009

    Luftschutzraum Dom / Kreuzgang

  5. Weiter zur Gesamtliste oder zur Übersichtskarte