Objektinformationen

Der Luftschutzraum im alten Stellwerk Ow zwischen dem Osnabrücker Hauptbahnhof und dem Hannoverschen Bahnhof bot Platz für 7 Bahnangestellte. Da das Gebäude keine Unterkellerung besaß, wurde der Schutzraum im Erdgeschoss des Stellwerks (auf Niveau der Eisenbahnstraße) eingerichtet und war in erster Linie für Stellwerksschlosser, Weichenreiniger und Bahnunterhaltungsarbeiter (Bua) vorgesehen.

Während der Frühjahrsangriffe im Jahr 1945 muss das Stellwerk schwer beschädigt worden sein und wurde noch in den letzten Kriegswochen notdürftig wiederaufgebaut. Als Materialquelle konnte die Deutsche Reichsbahn hierbei auf die Trümmer zerbombter Häuser am Klushügel zurückgreifen. Eine entsprechende Bescheinigung wurde am 1. März 1945 durch die Gebäudeschädenstelle der Stadt Osnabrück ausgestellt.


Zusammenfassung

Bauherr
Deutsche Reichsbahn
Inbetriebnahme
vor April 1942
Aufnahmekapazität (offiz. Angaben)
7 Personen
  • Kapazität bei regulärer Belegung

zur Übersichtskarte Standort

  • Nächstgelegene Straße: Eisenbahnstraße, 49074 Osnabrück
  • Anmerkungen: Standort kann leicht abweichen
  • Kartendaten: © Esri / ArcGIS | arcgis.com

Nächstgelegene Objekte

  1. Luftschutzraum Buersche Straße 3 / Städt. Wohlfahrtsamt

  2. Luftschutzraum Bohmter Straße 1 (Süß)

  3. Luftschutzraum Bohmter Straße 5 (Knappe)

  4. Löschwasserbecken Alte Poststraße / Arbeitsamt

  5. Weiter zur Gesamtliste oder zur Übersichtskarte