Objektinformationen

Luftschutzkeller unter der alten Bahnhofskasse am Osnabrücker Hauptbahnhof. Die Anlage war dem Eisenbahnluftschutz zugehörig und sollte daher in erster Linie dem Bahnpersonal zur Verfügung stehen. Die Reichsbahn hatte für diesen Schutzraum explizit für Personal der Bahnhofskasse, der Lichtzentrale, der Eilgutabfertigung, der Fahrkartenschalter sowie für Zugpersonal, Bahnschutzpolizei und Gleisarbeiter vorgesehen. Insgesamt soll der Schutzraum bzw. die Schutzräume über 83 Plätze verfügt haben. Inwieweit der Keller noch heute existiert, ist noch unklar. Der Standort der alten Bahnhofskasse ist aktuell noch nicht geklärt.

Zusammenfassung

Bauherr
Deutsche Reichsbahn
Inbetriebnahme
vor April 1942
Aufnahmekapazität (offiz. Angaben)
83 Personen
  • Kapazität bei regulärer Belegung