Objektinformationen

Hinweis auf Bau des Luftschutzbunkers durch beigefügte Luftaufnahme. Der Bunker wurde bis Kriegsende nicht mehr fertiggestellt.


Zusammenfassung

Bauherr
Klöckner-Werke Osnabrück
Baubeginn
1944?
Baumaterial
Eisenbeton

zur Übersichtskarte Standort

  • Nächstgelegene Straße: An der Rosenburg, 49084 Osnabrück
  • Kartendaten: © Esri / ArcGIS | arcgis.com

Nächstgelegene Objekte

  1. Der nordwestliche Hochbunker auf dem Gelände der Klöckner-Werke Osnabrück. Bewehrungsstahl ragt noch aus den unvollendeten Aussenwänden.
    Der nordwestliche Hochbunker auf dem Gelände der Klöckner-Werke Osnabrück. Bewehrungsstahl ragt noch aus den...
    Bildquelle: USAAF, 1945

    Hochbunker Klöckner-Werke Osnabrück I

  2. Luftaufnahme des nördlichen Güterbahnhofareals aus dem Jahr 1945. Rot markiert sind die zwei Einmannbunker am Haseufer.
    Luftaufnahme des nördlichen Güterbahnhofareals aus dem Jahr 1945. Rot markiert sind die zwei Einmannbunker am...
    Bildquelle: Royal Air Force, 1945

    Splitterschutzzelle Güterbahnhof Osnabrück / Gleisanlagen III

  3. Deckungsgraben Buersche Straße 113 (Trebbe)

  4. Teilausschnitt einer alliierten Luftaufnahme: Links ist der noch heute erhaltene Kleinbunker, rechts der abgerissene Hochbunker West zu erkennen.
    Teilausschnitt einer alliierten Luftaufnahme: Links ist der noch heute erhaltene Kleinbunker, rechts der...
    Bildquelle: USAAF, 1945

    Kleinbunker I Klöckner-Werke Osnabrück / Fernmeldebetrieb

  5. Weiter zur Gesamtliste oder zur Übersichtskarte