Objektinformationen

Schwere Flak-Stellung auf dem höchsten Punkt Belms, genannt "Belmer Höhe" in Astrup. Vermutlich ist der Osterberg gemeint, welcher eine der höchsten Erhebungen im Belmer Raum darstellt. Näheres über die Stellung selbst ist bisher nicht bekannt.

In der Nachkriegszeit waren die alten "Flak-Bunker" von Flüchtlingen aus den ehemaligen deutschen Ostgebieten bewohnt. Mitte der 1950er sollten die Bunker allerdings geräumt und abgerissen werden. Inwieweit sich heute noch Relikte aus der Kriegszeit finden lassen, haben wir noch nicht ermitteln können.

zur Übersichtskarte Standort

  • Nächstgelegene Straße: Osterberg, 49191 Belm
  • Anmerkungen: Näherungswert. Der genaue Standort ist noch unklar.
  • Kartendaten: © Esri / ArcGIS | arcgis.com

Nächstgelegene Objekte

  1. Eine alte hölzerne Schutztür im hinteren Bereich des Deckungsgrabens.
    Eine alte hölzerne Schutztür im hinteren Bereich des Deckungsgrabens.
    Bildquelle: Haubrock, 2010

    Deckungsgraben Bahnhofstraße / Bahnhof Vehrte

  2. Behelfs-Luftschutzstollen Astruper Weg / An der Mergelkuhle

  3. Der Eingang zum massiven Deckungsgraben bei Up de Heede in Belm. Heute ist der Schutzraum zugemauert.
    Der Eingang zum massiven Deckungsgraben bei Up de Heede in Belm. Heute ist der Schutzraum zugemauert.
    Bildquelle: Haubrock, 2008

    Deckungsgraben Bremer Straße / Up de Heede

  4. Stollenmundloch einer künstlichen Höhle im Berghang an der Lindenstraße in Belm.
    Stollenmundloch einer künstlichen Höhle im Berghang an der Lindenstraße in Belm.
    Bildquelle: Haubrock, 2008

    Behelfs-Luftschutzstollen Lindenstraße (mutmaßlich)

  5. Weiter zur Gesamtliste oder zur Übersichtskarte