Objektinformationen

Mittlere Flak-Stellung mit drei 3,7cm-Geschützen (18/37) in einfachen Erdwällen. Die Stellung war Teil des Flak-Schutzes der Klöckner-Werke A.G. Georgsmarienhütte.

Stationiert war hier seit August 1942 ein Zug der 2. Flakbatterie der 743. Flakkabteilung, welche im Februar 1945 zu einer motorisierten Einheit umgewandelt und nach MS-Handorf abkommandiert wurde. Die Erdwälle wurden nach dem Krieg eingeebnet. Heute befindet sich an dieser Stelle ein Acker.

zur Übersichtskarte Standort

  • Nächstgelegene Straße: Malberger Esch, 49124 Georgsmarienhütte
  • Anmerkungen: Standortangabe basiert auf Informationen des Zeitzeugen Max Brink
  • Kartendaten: © Esri / ArcGIS | arcgis.com

Nächstgelegene Objekte

  1. Deckungsgraben ("Bunker") Harderberger Weg / Bahnhof Malbergen

  2. Behelfs-Luftschutzstollen "Malberger Stollen" / Malberger Straße

  3. LS-Deckungsgraben in Holzbauweise an der Hindenburgstraße in Georgsmarienhütte
    LS-Deckungsgraben in Holzbauweise an der Hindenburgstraße in Georgsmarienhütte
    Bildquelle: Fotograf unbekannt, um 1940

    Deckungsgraben Hindenburgstraße

  4. In der Flak-Stellung Malbergen beim Rittergut Osthoff.
    In der Flak-Stellung Malbergen beim Rittergut Osthoff.
    Bildquelle: Fotograf Hasekamp(?), heute Privatarchiv, 1940er

    Flak-Stellung Malbergen (schwere Flak)

  5. Weiter zur Gesamtliste oder zur Übersichtskarte