Objektinformationen

Der Deckungsgraben am der Ecke Rheiner Landstraße und Lotter Kirchweg wurde im Jahr 1943 aus Fertigbetonteilen errichtet und besaß 100 Schutzplätze. Er befand sich in unmittelbarer Nähe der Straßenbahnhaltestelle und diente in erster Linie als Ausweichschutzraum für Besucher des Heger Friedhofs, die damit in relativer Sicherheit das Eintreffen der Straßenbahn abwarten konnten. Näheres ist über den Schutzbau nicht bekannt, der angegebene Standort auf der Karte stimmt daher nur ungefähr.


Zusammenfassung

Bauherr
Stadt Osnabrück (auf Weisung des Luftschutzamts)
Baubeginn
1943
Inbetriebnahme
1943
Aufnahmekapazität (offiz. Angaben)
100 Personen
  • Kapazität bei regulärer Belegung
Baumaterial
Fertigbetonelemente

zur Übersichtskarte Standort

  • Nächstgelegene Straße: Rheiner Landstraße, 49078 Osnabrück
  • Kartendaten: © Esri / ArcGIS | arcgis.com

Nächstgelegene Objekte

  1. Der Zugang des Kleinstdeckungsgrabens am Finkenhügel im heutigen Zustand.
    Der Zugang des Kleinstdeckungsgrabens am Finkenhügel im heutigen Zustand.
    Bildquelle: Haubrock, 2017

    Deckungsgraben Am Hirtenhaus 5

  2. Flak-Stellung Illoshöhe (mutmaßlich)

  3. Deckungsgraben Lieneschweg 75 (Volksschule)

  4. Das alte Haus des damaligen Friedhofswärters auf dem Heger Friedhof. Im Keller des Gebäudes war ein Luftschutzraum eingerichtet worden.
    Das alte Haus des damaligen Friedhofswärters auf dem Heger Friedhof. Im Keller des Gebäudes war ein...
    Bildquelle: Haubrock, 2013

    Luftschutzraum Rheiner Landstraße 168 (Friedhofswärter)

  5. Weiter zur Gesamtliste oder zur Übersichtskarte