Objektinformationen

Dieser Luftschutz-Deckungsgraben befand sich an der Nordost-Ecke Kommenderiestraße und Johannismauer. Es soll sich hierbei um ein aus mehreren Gängen bestehendes System gehandelt haben, das in massiver Bauweise ausgeführt wurde. Errichtet wurde die Anlage vermutlich 1940 im Auftrag der Stadt Osnabrück. Die Arbeiten wurden hier von der Technischen Nothilfe (TN) und Soldaten ausgeführt. Heute befindet sich an dieser Stelle ein Wohn- und Geschäftshaus.


Zusammenfassung

Bauherr
Stadt Osnabrück
Baubeginn
1940/1941

zur Übersichtskarte Standort

  • Nächstgelegene Straße: Kommenderiestraße, 49074 Osnabrück
  • Kartendaten: © Esri / ArcGIS | arcgis.com

Nächstgelegene Objekte

  1. Skizze eines Osnabrücker "Rundling"-Bunkers
    Skizze eines Osnabrücker "Rundling"-Bunkers
    Bildquelle: Skizze Serfling, Juni 1944

    Kleinhochbunker "Rundling" Kommenderiestraße

  2. Luftschutzkeller Spindelstraße 28 (LS-Rettungsstelle Neustadt)

  3. Das alte FLUKO-Gebäude (Koksche Straße 8), heute Sitz der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BIMA).
    Das alte FLUKO-Gebäude (Koksche Straße 8), heute Sitz der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben (BIMA).
    Bildquelle: Haubrock, 2017

    Luftschutzkeller Koksche Straße 8 (Flugwachkommando Osnabrück)

  4. Abrissarbeiten am Fluko-Bunker Rudolfstraße
    Abrissarbeiten am Fluko-Bunker Rudolfstraße
    Bildquelle: © Behrens, 1980er

    Hochbunker Rudolfstraße ( "FluKo-Bunker")

  5. Weiter zur Gesamtliste oder zur Übersichtskarte