Objektinformationen

Dieser "Privatbunker" (Kleindeckungsgraben) wurde von der Familie Tute am familieneigenen Kolonialwarengeschäft Große Rosenstraße 22 errichtet. Beim schweren Luftangriff am 06.12.1944 wurde der Bunker von einer Bombe durchschlagen. Hierbei starben mindestens 17 Menschen, unter ihnen auch die gesamte Familie Tute, welche sich zu diesem Zeitpunkt im Bunker aufhielt.

Die Koordinaten zeigen den vermuteten Standort der ehemaligen LS-Anlage (damaliges Grundstück Große Rosenstraße 22).


Zusammenfassung

Bauherr
Fa. Carl Richard Tute / Familie Tute
Baubeginn
vermutlich 1943
Inbetriebnahme
vermutlich 1943
Anmerkungen zum Zustand
Im Krieg durch Fliegerbombe zerstört

zur Übersichtskarte Standort

  • Nächstgelegene Straße: Große Rosenstraße, 49074 Osnabrück
  • Anmerkungen: Näherungswert. Der genaue Standort ist noch unklar
  • Kartendaten: © Esri / ArcGIS | arcgis.com

Nächstgelegene Objekte

  1. Luftschutzraum Seminarstraße 33 (Fa. Gebr. Titgemeyer)

  2. Luftaufnahme der Kreuzung Kommenderie- und Süsterstraße bei Kriegsende. Die gesamte Neustadt hatte es schwer erwischt.
    Luftaufnahme der Kreuzung Kommenderie- und Süsterstraße bei Kriegsende. Die gesamte Neustadt hatte es schwer...
    Bildquelle: Ausschnitt aus Luftaufnahme USAAF, Archiv Haubrock, 1945?

    Deckungsgraben Süsterstraße 14 (Fa. Möllering)

  3. Markierung über einem Kellerzustieg am Finanzamt Osnabrück
    Markierung über einem Kellerzustieg am Finanzamt Osnabrück
    Bildquelle: Haubrock, 2006

    Luftschutzraum Süsterstraße 46/48 (Finanzamt, Versorgungsamt)

  4. Splitterschutzbau Schloßstraße 21

  5. Weiter zur Gesamtliste oder zur Übersichtskarte