Objektinformationen

Standortangabe stimmt nur ungefähr. Der genaue Standort ist noch nicht geklärt.


Zusammenfassung

Bauherr
Eigentümer (Rosemann)
Baubeginn
vor August 1943
Aufnahmekapazität (offiz. Angaben)
8 Personen
  • Kapazität bei regulärer Belegung

zur Übersichtskarte Standort

  • Nächstgelegene Straße: Brinkstraße, 49080 Osnabrück
  • Kartendaten: © Esri / ArcGIS | arcgis.com

Nächstgelegene Objekte

  1. Luftaufnahme des Areals an der Brinkstraße aus dem Sommer 1945. Rot markiert ist der Eingang des Luftschutzstollens, welcher am 25. März 1945 von einer Fliegerbombe getroffen wurde. Hier starben mindestens 125 Menschen. Links sind die Sutthauser und die Brinkstraße zu sehen, rechts die zu diesem Zeitpunkt bereits von den Briten besetzte Flak-Kaserne auf dem Ziegenbrink.
    Luftaufnahme des Areals an der Brinkstraße aus dem Sommer 1945. Rot markiert ist der Eingang des...
    Bildquelle: USAAF, 12.05.1945

    Luftschutzstollen Brinkstraße

  2. Der ehemalige Löschteich an der alten Kesselschmiede / Sutthauser Straße. Heute dient  er  als Regenrückhaltebecken. Die Betonplatten aus dem Krieg wurden mittlerweile entfernt.
    Der ehemalige Löschteich an der alten Kesselschmiede / Sutthauser Straße. Heute dient er als...
    Bildquelle: Haubrock, 2010

    Löschwasserbecken Sutthauser Straße

  3. Luftschutzraum Brinkstraße 17 (Handelslehranstalt)

  4. Ausschnitt einer Luftaufnahme. Zu sehen ist die bereits geräumte Flak-Stellung auf dem Ziegenbrink. Rechts verläuft der Hauswörmannsweg. 
Am oberen Bildrand ist die Auffahrt zum heutigen Gemeinschaftszentrum Ziegenbrink zu erkennen, am unteren ein Rohbau der großflächig geplanten Flak-Kaserne.
    Ausschnitt einer Luftaufnahme. Zu sehen ist die bereits geräumte Flak-Stellung auf dem Ziegenbrink. Rechts...
    Bildquelle: USAAF, 12.05.1945

    Flak-Stellung Ziegenbrink / Flak-Kaserne (schwere Flak?)

  5. Weiter zur Gesamtliste oder zur Übersichtskarte