Objektinformationen

Die Anlage wurde aus Fertigbetonteilen (12cm starke Röhren) errichtet und besaß offenbar zwei über Eck angelegte Sektionen. Da ein Teil des Bauwerks eingestützt ist, lässt sich heute nur ein Teil des Grabens einsehen. Genauere Einzelheiten über diesen Bunker liegen nicht vor. Fotos des heutigen Zustands findet ihr im Anhang weiter unten auf der Seite.


Zusammenfassung

Bauherr
unbekannt
Baubeginn
vermutlich 1943
Baumaterial
Fertigbetonteile (Röhren)

zur Übersichtskarte Standort

  • Nächstgelegene Straße: Belmer Straße, 49086 Osnabrück
  • Kartendaten: © Esri / ArcGIS | arcgis.com

Nächstgelegene Objekte

  1. Zugewucherter Eingang des von Anwohnern erbauten Kleindeckungsgrabens an der Belmer Straße in Gretesch.
    Zugewucherter Eingang des von Anwohnern erbauten Kleindeckungsgrabens an der Belmer Straße in Gretesch.
    Bildquelle: Haubrock, 2013

    Deckungsgraben Belmer Straße / Gretesch II

  2. Die schwere Flak-Stellung "Sundermann" in Gretesch aus der Luft
    Die schwere Flak-Stellung "Sundermann" in Gretesch aus der Luft
    Bildquelle: Royal Air Force, 1945

    Flak-Stellung "Sundermann" Gretesch (schwere Flak)

  3. Luftschutzraum Burg Gretesch / Fa. Felix Schoeller jun.

  4. Deckungsgraben Strothmannsweg 67

  5. Weiter zur Gesamtliste oder zur Übersichtskarte