Januar 1944

  1. 11.
    1. Abschuss einer B17 Flying Fortress bei Wellendorf nach Luftkampf mit deutschen Jagdflugzeugen. Der Absturz erfolgte kurz vor 11 Uhr mittags. Weitere Infos folgen. weiterlesen

    2. Bombeneinschläge entlang der Windthorststraße am Schinkelberg. Am 11. Januar 1944 warfen hier us-amerikanische Bomber über 130 Sprengbomben ab. Links sind die Bremer Straße und das Widukindland zu erkennen, am unteren bildrand mittig die Goldkampstraße und der Kapellenweg, rechts der Gretescher Weg.
      Bombeneinschläge entlang der Windthorststraße am Schinkelberg. Am 11. Januar 1944 warfen hier us-amerikanische...
      Bildquelle: RAF / USAAF, um 1944

      8 Verletzte und 6 Tote in Osnabrück durch amerikanischen Luftangriff mit 130 (132?) Sprengbomben am Vormittag des 11. Januar 1944. Es war für Osnabrück der erste Luftangriff des Jahres 1944. ... weiterlesen

  2. 14.
    1. Am 14. Januar 1944 wurde im Deutschen Reich die so genannte "Vorentwarnung" in Form von drei lang anhaltenden Sirenentönen eingeführt. Dieses Signal erönte fortan, wenn das Gros der alliierten... weiterlesen

Februar 1944

  1. 21.
    1. Luftangriff der USAAF mit einer noch unbestimmten Zahl an B-24 "Liberator" auf den Einsatzhafen "Holstentor" in Hesepe bei Bramsche im Rahmen der Operation "Big Week".

      Die Maschinen gehörten zu... weiterlesen

    2. Zeitgleich mit den Luftangriffen auf Hesepe und Achmer wurde auch der Einsatzhafen "Villa" bei Vörden im Rahmen der Operation "Big Week" von der USAAF angegriffen. Keine näheren Erkenntnisse. weiterlesen

    3. B-24 Liberator der 453. US-Bombergruppe (8th AirForce) beim Anflug auf den Fliegerhorst Achmer am 21. Februar 1944.
      B-24 Liberator der 453. US-Bombergruppe (8th AirForce) beim Anflug auf den Fliegerhorst Achmer am 21. Februar...
      Bildquelle: USAAF, 21.2.1944

      US-Amerikanischer Bombenangriff im Rahmen der groß angelegten Operation "Big Week" auf den Fliegerhorst "Ahnenkult" bei Achmer. Der Angriff erfolgte durch einen Verband von 285 B-17-Bombern.... weiterlesen

    4. Luftangriff einer einzelnen amerikanische Maschine vom Typ B-24 Liberator ("Naughty Norma"?), Abwurf einer einzelnen Sprengbombe über der Stadt. Vier Gebäude bzw. Wohnhäuser wurden beschädigt, zu... weiterlesen

März 1944

  1. 11.
    1. Luftangriff einer einzelnen amerikanischen Maschine. Abgeworfen wurde eine Sprengbombe. Hierbei gab es an einem Wohnhaus Sachschäden in Höhe von 1.000 RM. Der Angriff forderte jedoch keine... weiterlesen

  2. 15.
    1. Sechs Verletzte durch Bordwaffenbeschuss amerikanischer Jagdflieger, drei Wohnhäuser beschädigt, 3.000 RM Sachschaden. weiterlesen

  3. 18.
    1. Das verbunkerte Südportal der Untertage-Verlagerung "Rebhuhn" im alten Lengericher Tunnel.
      Das verbunkerte Südportal der Untertage-Verlagerung "Rebhuhn" im alten Lengericher Tunnel.
      Bildquelle: Haubrock, 2009

      Am 18. März 1944 begann in Lengerich auf Weisung des Jägerstabs der Ausbau des Aussenlagers A1 des KZ Neuengamme. Unter der Projektnummer 206 (Deckname "Rebhuhn") entstand in den folgenden Wochen... weiterlesen

  4. 23.
    1. Luftangriff der USAAF auf Achmer mit 57 Maschinen. 36 Bomber griffen die Gemeinde Achmer, 21 den benachbarten Fliegerhorst an. weiterlesen

    2. Zeitgleich mit dem Luftangriff auf Osnabrück wurden auch im Raum Hasbergen Bombenabwürfe gemeldet. Zwischen Hasbergen und Natrup-Hagen fiel ein Bombenteppich auf die Bahntrasse nach Lengerich und... weiterlesen

    3. Zerstörte Werkshallen der Firma Karmann an der Weidenstraße nach dem Luftangriff vom 23. März 1944. Im Vordergrund: Flugzeugteile
      Zerstörte Werkshallen der Firma Karmann an der Weidenstraße nach dem Luftangriff vom 23. März 1944. Im...
      Bildquelle: Fotograf unbekannt, Archiv Wilh.Karmann GmbH, 25.3.1944

      Am Vormittag des 23. März 1944 griffen amerikanische Flugzeuge die Stadt Osnabrück durch eine geschlossene Wolkendecke an. Ziel waren offenbar Bahnanlagen und Industrieanlagen in der Wüste. Die... weiterlesen

April 1944

  1. 8.
    1. Bildausschnitt: Ein Bombenteppich zerpflügt das Gelände des Fliegerhorsts "Ahnenkult" bei Achmer am 8. April 1944.
      Bildausschnitt: Ein Bombenteppich zerpflügt das Gelände des Fliegerhorsts "Ahnenkult" bei Achmer am 8. April...
      Bildquelle: USAAF , 08.04.1944

      Schwerer Luftangriff der USAAF auf den Fliegerhorst Achmer bei Bramsche mit 60 B-17-Bombern. Nähere Einzelheiten folgen weiterlesen

    2. Luftangriff durch amerikanische Jagdflugzeuge auf einen in den Bahnhof Bersenbrück einfahrenden Personenzug. Der Angriff forderte 15 Tote und mindestens 21 Verletzte. weiterlesen

    3. Luftangriff der USAAF auf den Einsatzhafen "Holstentor" mit 21 Maschinen vom Typ B-17. Nähere Informationen folgen. weiterlesen

    4. Luftangriff einer einzelnen britischen Maschine unbekannten Typs auf Industrieanlagen im Fledder. Das Flugzeug warf drei Sprengbomben und drehte dann ab. Durch die Explosionen wurden 23 Gebäude... weiterlesen

  2. 9.
    1. Luftangriff einer einzelnen britischen Maschine unbekannten Typs auf Osnabrück. Das Flugzeug warf gegen 22:32 Uhr vier Sprengbomben über der Neustadt ab, von denen allerdings nur zwei detonierten... weiterlesen

  3. 11.
    1. Bombenabwürfe einer einzelnen britischen Maschine zwischen Schlachthof, Gartlage und Wakhegge. Die elf (15?) Sprenbomben detonierten weitestgehend auf freiem Feld. Verletzte wurden nicht gemeldet. weiterlesen

  4. 12.
    1. Der Luftangriff vom 12. April 1944 erfolgte gegen 22:48 Uhr Ortszeit, nachdem bereits 22 Minuten zuvor der Fliegeralarm für den Raum Osnabrück gegeben wurde. 39 Mosquitos der Royal Airforce warfen... weiterlesen

  5. 18.
    1. 5 Verletzte und ein Toter. Nähere Informationen zum Luftangriff folgen.

      In dieser Nacht soll über der Stadt Osnabrück übrigens die "höchste Nachtaufnahme des 2. Weltkriegs" gemacht worden... weiterlesen

Mai 1944

  1. 7.
    1. Angriff mit 210 Sprengbomben auf Bahnanlagen bei Kloster Oesede, der Abwurf erfolgte durch dichte Wolkendecke. Bei dem Angriff kamen insgesamt 14 Menschen im Ort ums Leben. Besonders schwer hatte es... weiterlesen

    2. US-Amerikanischer Luftangriff der 445. Bombergruppe mit 165 B24-Bombern auf Bahnanlagen in Osnabrück. Primärziel war der Osnabrücker Güterbahnhof. Der Angriff forderte 64 Verletzte und 128 Tote.... weiterlesen

  2. 8.
    1. 36 Verletzte und 37 Tote bei nächtlichem Luftangriff auf Osnabrück in der Nacht vom 7. auf den 8. Mai 1944. Britische Maschinen warfen aus ca. 7.100 Metern unter schwerem Flak-Feuer Bomben über... weiterlesen

  3. 13.
    1. Alliierte Luftaufnahme vom Luftangriff auf Osnabrück vom 13. Mai 1944.
      Alliierte Luftaufnahme vom Luftangriff auf Osnabrück vom 13. Mai 1944.
      Bildquelle: USAAF, 13.5.1944

      107 Verletzte und 241 Tote bei schwerem Luftangriff am frühen Nachmittag des 13. Mai 1944. Alliierte Maschinen der US-amerikanischen 452. Bombergruppe griffen Bahn- und Industrieanlagen im Schinkel... weiterlesen

  4. 31.
    1. Am 31. Mai 1944 erfolgte eine großangelegte Luftoffensive gegen strategische Ziele im Deutschen Reich, an denen insgesamt 922 Bomber und 764 Jagdflugzeuge der USAAF beteiligt waren. Im Nordwesten... weiterlesen

Juni 1944

  1. 6.
    1. Luftaufnahme des Bombenangriffs auf Bahnanlagen in Osnabrück am 6. Juni 1944. In der Bildmitte oben sind die Ausläufer des Güterbahnhofs zu erkennen.
      Luftaufnahme des Bombenangriffs auf Bahnanlagen in Osnabrück am 6. Juni 1944. In der Bildmitte oben sind die...
      Bildquelle: USAAF, 06.06.1944

      19 Verletzte und 19 Tote bei schweren Angriffen auf Bahnanlagen in Osnabrück in der Nacht vom 5. auf den 6. Juni 1944. Durch die gezielte Zerstörung des Bahnkreuzes am Hauptbahnhof sollte der... weiterlesen

September 1944

  1. 13.
    1. Das brennende Osnabrück nach dem schweren Luftangriff am 13. September 1944.
      Das brennende Osnabrück nach dem schweren Luftangriff am 13. September 1944.
      Bildquelle: Fotograf unbekannt, Smlg. Haubrock, 13.9.1944

      Drei Bomberverbände der Royal Airforce griffen am 13. September 1944 gegen 18:26 Uhr das Stadtgebiet an und warfen aus einer Höhe von 8.000 Metern in mehreren Wellen mit jeweils 100 Maschinen elf... weiterlesen

  2. 19.
    1. Die Straße Kiebitzheide bei Kriegsende (Bildmitte)
      Die Straße Kiebitzheide bei Kriegsende (Bildmitte)
      Bildquelle: Royal Airforce, 1945

      Am Nachmittag des 19. September 1944 griff ein Verband von 12 (13?) B17-Bombern der 303. Bombergruppe der 8. USAAF die Stadt Osnabrück an. Die Maschinen waren Teil des 359. Bomber-Geschwaders,... weiterlesen

  3. 23.
    1. 7 Verletzte. Nähere Informationen folgen. weiterlesen

  4. 26.
    1. Luftangriff der USAAF mit lediglich drei B-17-Bombern auf den Einsatzhafen "Holstentor" bei Hesepe. Abgeworfen wurden knapp 7 Tonnen Bombenmaterial. Nähere Informationen folgen. weiterlesen

    2. Der Osnabrücker Ostbunker nach seiner Fertigstellung. Auf dem Dach befand sich ein leichtes Geschütz der Flugabwehr.
      Der Osnabrücker Ostbunker nach seiner Fertigstellung. Auf dem Dach befand sich ein leichtes Geschütz der...
      Bildquelle: Fotograf unbekannt, um 1943

      Amerikanischer Luftangriff mit B17-Bombern auf Anlagen der Reichsbahn und das Stahlwerk in Osnabrück. Der Angriff erfolgte trotz schweren Flakfeuers planmäßig aus einer Höhe von 7.600 bis 8.000... weiterlesen

Oktober 1944

  1. 6.
    1. 2 Verletzte. Nähere Informationen folgen. weiterlesen

  2. 7.
    1. 4 Verletzte. Nähere Informationen folgen. weiterlesen

  3. 8.
    1. Auf dem alten Bahndamm in der Osnabrücker Gartlage. Mit dem Bau der Bahntrasse wurde im Herbst 1944 begonnen. Die Arbeiten wurden von KZ-Häftlingen der 5. SS-Eisenbahnbaubrigade ausgeführt, welche sich zwischen Oktober 1944 und April 1945 in Osnabrück befand.
      Auf dem alten Bahndamm in der Osnabrücker Gartlage. Mit dem Bau der Bahntrasse wurde im Herbst 1944 begonnen. Die...
      Bildquelle: Haubrock, 2012

      Nachdem bereits im April 1944 die 2. SS-Baubrigade aufgrund dringlicherer Aufgaben aus Osnabrück abgezogen wurde, stand die Stadt im September 1944 ohne ausreichende Arbeitskräfte für die... weiterlesen

  4. 12.
    1. Luftaufnahme des südlichen Stadtgebiets, aufgenommen während eines Luftangriffs am 12.10.1944.
      Luftaufnahme des südlichen Stadtgebiets, aufgenommen während eines Luftangriffs am 12.10.1944.
      Bildquelle: USAAF, Smlg. Haubrock, 12.10.1944

      Am Vormittag des 12. Oktober 1944 flog die USAAF einen schweren Luftangriff auf das Osnabrücker Stadtzentrum. 267 Maschinen vom Typ B-24 warfen insgesamt 2.616 Sprengbomben, 5.000 Brand- und... weiterlesen

  5. 30.
    1. Luftangriff eines Jagdbombers auf einen Personenzug bei Belm - Powe. Abgeworfen wurde eine Sprengbombe, das augenscheinliche Ziel wurde jedoch verfehlt. Die Bombe detonierte nördlich der Bahntrasse... weiterlesen

    2. Tieffliegerangriff mit Bordwaffen auf einen mit Flakhelferinnen besetzen Personenzug im Bahnhof Lotte. 60(63?) Personen wurden verletzt, 24 (25?) davon schwer. weiterlesen

November 1944

  1. 1.
    1. Abendlicher Bordwaffenangriff eines einzelnen Mosquito-Jagdbombers auf das Klöckner-Gelände im heutigen Hasepark und PKWs an der Rheiner Landstraße. 3 Verletzte, ein Wohnhaus wurde beschädigt,... weiterlesen

  2. 11.
    1. Luftangriff am späten Abend des 11. November 1944 durch einen einzelnen Jagdbomber vom Typ Mosquito. Abgeworfen wurden 3 Sprengbomben im Bereich der Rheiner Landstraße zwischen Lotter Kirchweg und... weiterlesen

  3. 15.
    1. Eine Luftaufnahme der US-Airforce, aufgenommen während eines Luftangriffs. Oben links sind die Werkshallen der Teuto-Metallwerke, unten die schwere Flakstellung an der Gartlage zu sehen. Im rechten Bildausschnitt sieht man die Siedlung Widukindland und die Bremer Straße.
      Eine Luftaufnahme der US-Airforce, aufgenommen während eines Luftangriffs. Oben links sind die Werkshallen der...
      Bildquelle: USAAF / Orig. Abzug Smlg. Haubrock, vor Oktober 1944

      Luftangriff am Abend des 15. November 1944 durch eine einzelne britische Maschine unbekannten Typs. Es hatte vorab keinen Fliegeralarm gegeben, daher befanden sich die Menschen zum Zeitpunkt des... weiterlesen

  4. 21.
    1. Liste der Opfer des Stollenunglücks am Schölerberg, ausgehängt an der Dominikanerkirche.
      Liste der Opfer des Stollenunglücks am Schölerberg, ausgehängt an der Dominikanerkirche.
      Bildquelle: Haubrock, 2012

      32 Verletzte, 127 Tote. 96 Personen starben alleine im Stollenbunker am Kinderheim Schölerberg, unter ihnen waren 51 Kinder. Am Pappelgraben durchschlug eine Sprengbombe den LS-Deckungsgraben... weiterlesen

  5. 26.
    1. Der vermauerte Eingang zum Stollenbunker an der Buersche Straße.
      Der vermauerte Eingang zum Stollenbunker an der Buersche Straße.
      Bildquelle: Haubrock, 2013

      US-Luftangriff am Mittag des 26. November 1944 durch eine noch nicht ermittelte Zahl an Flugzeugen. Abgeworfen wurden 66 Sprengbomben über dem Schinkel (Klöckner, Bahnanlagen). Nahe der... weiterlesen

  6. 27.
    1. 1 Toter. Nähere Informationen folgen. weiterlesen

  7. 29.
    1. Bombenabwurf über Osnabrück am 29.November 1944
      Bombenabwurf über Osnabrück am 29.November 1944
      Bildquelle: USAAF, 29.11.1944

      Tagangriff der USAAF am 29. November 1944. Der Luftangriff forderte 12 Verletzte und 8 Tote. Nähere Informationen folgen. weiterlesen

Dezember 1944

  1. 6.
    1. Schild am Eingang des Oflag VIc
      Schild am Eingang des Oflag VIc
      Bildquelle: British Army, 1945

      30 Verletzte und 157 Tote durch einen britischen Luftangriff auf Osnabrück. Abgeworfen wurden 27 Luftminen, 2.000 Sprengbomben und 62.185 Brandbomben (davon 62.000 Stabbrandbomben).

      Ein Treffer auf... weiterlesen

  2. 12.
    1. Luftangriff am Abend des 12. Dezember 1944 durch einen Verband von ca. 48 Maschinen. Abgeworfen wurden 5 Minen, 356 (334?) Sprengbomben, 7.252 Brandbomben (davon 7.200 Stabbrandbomben).

      2 Verletzte,... weiterlesen

  3. 15.
    1. 10 Verletzte und 10 Tote durch alliierten Luftangriff am Freitag, dem 15. Dezember 1944. Nähere Informationen folgen.

      weiterlesen

  4. 23.
    1. Luftangriff einer einzelnen Maschine unbekannten Typs auf Osnabrück am Abend des 23. Dezember 1944. Das Flugzeug warf gegen 18:29 Uhr vier (fünf?) Sprengbomben über dem Stadtteil Wüste ab. Drei... weiterlesen

  5. 24.
    1. Ein einzelner Jagdbomber beschoss am Weihnachtsabend 1944 einen fahrenden Zug auf Höhe des Stollenbunkers Kalkhügel und ein Wohnhaus an der Koksche Straße. Zwei Personen wurden hierbei verletzt.... weiterlesen

  6. 28.
    1. Keine Verletzten oder Toten. Nähere Informationen folgen. weiterlesen

  7. 31.
    1. 14 (9?) Verletzte und 2 (1?) Tote(r) durch den Abwurf einer Minenbombe auf Osnabrück in der Nacht zum 31. Dezember 1944. Der Angriff erfolgte gegen 2:45 Uhr in der Nacht durch eine einzelne... weiterlesen