Zwölfter Luftangriff auf Osnabrück

Luftangriff am späten Abend des 28. Januar 1942. Eine einzelne britische Maschine näherte sich Osnabrück von Nordwesten und warf gegen 21:17 Uhr zwei Sprengbomben (250 Pfund) über Haste ab. Die Chistus-König-Kirche und 24 Wohnhäuser wurden durch eine Bombe leicht beschädigt, es gab jedoch keine Verletzten oder Toten zu beklagen. Die zweite detonierte auf einem Acker ohne weitere Schäden zu verursachen. Der entstandene Sachschaden wurde auf 158.000 Reichsmark geschätzt.


Karte