Zehnter Luftangriff auf Osnabrück

Britischer Luftangriff am frühen Morgen des 8. Juli durch vier Maschinen aus einer Höhe von 2.500 Metern. Abgeworfen wurden 4 (7?) 250kg-Spreng- und 80 (83?) Stabbrandbomben über dem Kalkhügel zwischen Feld- und Sutthauser Straße. Auch eine Vielzahl an Flugblättern wurde abgeworfen. Der Angriff verursachte 35.000 Reichsmark Sachschaden, sechs Wohnhäuser wurden beschädigt. Es kam jedoch zu keinen Personenschäden.


Karte