Fünfter Luftangriff auf Osnabrück

Nächtlicher Luftangriff durch 2 Vickers-Wellington-Bomber mit 13 Sprengbomben. Die Bomben schlugen an der Belmer Straße auf Höhe Heiligenweg und Halternstraße ein. Insgesamt wurden drei Gebäude zerstört und 51 weitere beschädigt. Elf Personen wurden bei dem Angriff verletzt. Im LS-Keller des Hauses Belmer Straße 79 starben zwei Frauen, als eine der Bomben das Gebäude traf und vollständig einebnete. Hinzu kamen sechs britische Soldaten, deren Flugzeug nach Flakbeschuss über dem Schinkel abstürzte und auf dem Stahlwerksplatz zerschellte. Die Männer hatten es nach einem Flak-Treffer nicht mehr aus ihrer Maschine hinausgeschafft.


Karte

Weitere Ereignisse im September 1940

  1. "Die Gasschleuse am Eingang der Rettungsstelle" (OT) - Gasschleuse der Rettungsstelle Altsstadt mit Behälter für kampfstoffverseuchte Kleidung.
    "Die Gasschleuse am Eingang der Rettungsstelle" (OT) - Gasschleuse der Rettungsstelle Altsstadt mit Behälter für...
    Bildquelle: Fotograf: Roggemann, Osnabrücker Tageblatt, September 1940

    Mittwoch, 11. September 1940

  2. Sonntag, 15. September 1940, 00:20 Uhr

  3. Fundort eines Bombenblindgängers an der Doppheide im Fledder, Osnabrück.
    Fundort eines Bombenblindgängers an der Doppheide im Fledder, Osnabrück.
    Bildquelle: Fotograf Kiefer / Smgl. Haubrock, 22.09.1940

    Sonntag, 22. September 1940

  4. Donnerstag, 26. September 1940, 03:44 Uhr

  5. Sonntag, 29. September 1940, 04:55 Uhr