Objektinformationen

Nach Informationen der Neuen Osnabrücker Zeitung soll sich im Hinterhof des "Tivoli" an der Iburger Straße während des 2. Weltkriegs ein als Befehlsstelle der Polizei genutzter Luftschutzbunker befunden haben, welcher offenbar in den 1970ern abgerissen wurde. Der damalige Eigentümer des Grundstücks wurde aufgrund von Differenzen mit den Behörden im Jahr 1939 zwangsenteignet, zum Militärdienst eingezogen und an die Ostfront abkommandiert, wo er 1942 fiel. Das Gelände wurde nach der Zwangsenteignung zunächst von der Wehrmacht, später von der Polizei übernommen, welche dann offenbar den Bau des Bunkers in Auftrag gab.

Viel ist über die Anlage nicht bekannt. Allerdings findet in dem genannten NOZ-Artikel eine schräge Bunkerdecke Erwähnung, welche von den Kindern nach dem Krieg als Rutschbahn umfunktioniert wurde.

Wer nähere Informationen zu dieser Anlage hat, kann sich gerne bei uns melden. Vielen Dank.

Zusammenfassung

Bauherr
Stadt Osnabrück? Wehrmacht? Polizei?

zur Übersichtskarte Standort

  • Nächstgelegene Straße: Iburger Straße, 49082 Osnabrück
  • Anmerkungen: Näherungswert. Genauer Standort noch unklar.
  • Kartendaten: © Esri / ArcGIS | arcgis.com