Objektinformationen

Dieser private Deckungsgraben entstand im Jahr 1943 in Eigenleistung der Hausgemeinschaft Wesereschstraße 51. Der damalige Grundstückseigentümer Wilhelm Klöker begann im Juli 1943 gemeinsam mit der Familie und den Mietern des Hauses im Garten einen Schutzbau für die Hausgemeinschaft anzulegen.

Genutzt wurde das Bauwerk jedoch selten. Die Bewohner zogen es vor, den kurze Zeit später freigegebenen LS-Stollen an der Bohmter Straße aufzusuchen, da dieser als bombensicher galt. Hierfür mussten sie bei Alarm allerdings 10 Minuten Fußmarsch in Kauf nehmen, der im späteren Kriegsverlauf aufgrund der stetig kürzer werdenden Vorwarnzeiten immer gefährlicher wurde.

Nach dem Krieg wurde der Schutzbau nicht mehr benötigt und lief über die Jahre mit Wasser voll. Auf Höhe des Notausstiegs entstand später eine Gartenlaube. Die Decke des Bunkers diente hierfür als solides Fundament. Der Hauptzugang wurde mit Efeu begrünt und ist heute kaum mehr zu erkennen.

Zusammenfassung

Bauherr
Eigentümer (W. Klöker) und Hausgemeinschaft
Baubeginn
Juli 1943
Inbetriebnahme
1943
Wandstärke
0,50 Meter
Deckenstärke
0,50 Meter

Standort

  • Nächstgelegene Straße: Wesereschstraße, 49084 Osnabrück
  • Kartendaten: © Esri / ArcGIS | arcgis.com